Virtualisierung

Virtualisierung

Hyper-V bietet einfache und kostengünstige Virtualisierung auf Basis von Microsoft Produkten.

Es kann grundsätzlich jedes Betriebssystem (Windows, Linux, etc.) auf einem Hyper-V Server virtualisiert werden.
Clustering in unterschiedlichen Variationen kann damit ebenfalls realisiert werden. Bei Fragen zur Planung und für die Umsetzung einer Hyper-V Umgebung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Setzen Sie ausgereifte Hypervisor-Technologie ein, die sich bereits in Zehntausenden Kundenumgebungen bewährt hat.

VMware ESXi unterstützt Sie bei der Minimierung von Risiken, durch Bereitstellung des einzigen betriebssystemunabhängigen Hypervisors. Wählen Sie aus der breitesten Palette unterstützter Gastbetriebssysteme, einschließlich Windows, Linux, Netware und Solaris. ESXi bietet fehlertolerante Funktionen, wie z.B. Speicher-Multipathing und NIC-Kopplung. Bei Fragen zur Planung und für die Umsetzung einer VMWare ESXi Umgebung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

VMware vSphere ist eine Lösung, um eine komplette IT-Infrastruktur zu virutalisieren.

Dabei sollen die Rechenanforderungen von Applikationen von der vorhandenen physischen Hardware abgekoppelt werden, indem diese Hardware virtuell zusammengefasst und den Applikationen je nach ihrem Bedarf zugeteilt wird. Die Lösung setzt sich aus dem VMware vSphere und dem vCenter zur Verwaltung zusammen. Bei Fragen zur Planung und für die Umsetzung einer VMWare vSphere 4 Umgebung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Für eine VMWare vSphere Umgebung aber auch bei Lösungen mit MS Hyper-V wird ein Storagesystem empfohlen.

Vorzugsweise werden Fibre-Channel oder iSCSI Storages verwendet. Der Vorteil besteht darin, dass man beispielsweise das VMWare eigene Dateisystem VMFS einsetzten kann und alle Funktionen der vSphere Infrastructure ausnützen kann (ViMotion, High-Availibility, Clustering,.). MS Hyper-V bietet in Verbindung mit Storage-Systemen ebenfalls unterschiedlichste Hochverfügbarkeits-Funktionen.